Urban Decay x Gwen Stefani Palette Review // Test, Erfahrung & Swatches

IMG_4847niceUnter dem Schlagwort „Urban Decay – Palette“ fallen mir zuerst die „Naked“ Paletten ein – jeder kennt sie und jeder liebt sie, weil sie tolle Basic-Paletten sind, bei denen man mehrere Eyeshadows zu einem Farbschema findet (cool/warm/pinkish-mauve). Deshalb war ich überrascht, als UD eine Zusammenarbeit mit der Sängerin Gwen Stefani ankündigte. Ganz im Gegenteil zu ihrem ausgeflippten Stil, für den sie sonst bekannt ist, zeigt sich die Palette eher dezent und edel mit ein paar Farbtupfern als Highlight.

Herstellerversprechen

„Der Traum ist wahr geworden: Vorhang auf für die limitierte Edition unserer UD | Gwen Stefani Eyeshadow Palette – das Ergebnis einer echten kreativen Partnerschaft. Wende hat unzählige Stunden in ihrem Haus verbracht und wirklich ALLES bis ins kleinste Detail diskutiert, von den innovativen Nuancen bis zum coolen Design. Und so entstanden letztlich exakt DIE Farbtöne, die Gwen gern selbst am liebsten hätte … auch wenn es ihr als Make-up-Junkie echt schwer fiel, sich auf diese 15 Nuancen zu beschränken (12 davon sind NEU, 3 aus der aktuellen UD-Kollektion). Natürlich bürgt jeder einzelne Lidschatten mit dem exklusiven Pigment Infusion System™ für wohltuend samtige Textur, intensive Farbe, perfekte Mischbarkeit und zuverlässigen Halt.“ (Preis: 54,95€ bei douglas.de)

Die Verpackung

IMG_4839nice

Die hübsche Palette kommt in einer gold-weißen Umverpackung daher, auf deren Außenseite sich das Urban Decay Logo und Gwen’s Name befindet. Die Palette selber besteht aus Hochglanz-Gold/Schwarz/Weißem Kunststoff, der hervorragend verarbeitet ist und sich dadurch hochwertig und stabil anfühlt. Die Palette besitzt einen magnetischen Verschluss, der besonders hilfreich ist, falls man die Palette fallen lässt (Gott bewahre!). Im Inneren befindet sich ein großer, klarer Spiegel und eine schwarz-glänzende Fläche, in die die Eyeshadow-Pfännchen eingebettet sind. Insgesamt ist die äußere Erscheinung so wahnsinnig schön, dass man sie am IMG_4845niceliebsten den ganzen Tag nur anstarren möchte. Sie ist bei weitem die hübscheste und am besten verarbeitete Palette in meiner Sammlung, sodass man sie allein wegen ihrem Äußeren kaufen müsste.
Bei der Verpackung liegt für mich allerdings das einzige Manko: Wie man auf den Fotos sieht, ist die Verpackung schnell mit unschönen Fingerabdrücken übersäht. Dadurch entsteht bei mir das Bedürfnis, sie ganz vorsichtig anzufassen und wie ein rohes Ei zu behandeln. Sie ist einfach fast schön!

IMG_4852nice

IMG_4851nice

Farben & Swatches

Von den insgesamt 15 Farben sind lediglich 4 komplett matt, die anderen reichen von leicht schimmernd bis zu glänzenden Glitzerbomben. (v.l.n.r.)

IMG_4849

  • Blonde – helles Beige mit leicht rosanem Sheen
  • Bathwater – helles Beige mit goldenem Glanz, glänzender als Blonde
  • Skimp (Farbe aus dem UD Standardsortiment) – Nude mit feinen Glitzerpartikeln
  • Steady – Rosa mit metallisch goldenem Sheen
  • Punk – mattes Braun mit rötlichem Unterton
  • Baby – metallisches Rosa mit kühlem, lilanem Unterton
  • Anaheim – mattes Taupe mit hellbraunem Unterton
  • Stark (Farbe aus dem UD Standardsortiment) – helles Nude mit rosanem Unterton
  • Zone – mattes Mittelbraun, etwas dunkler als Anaheim
  • Serious – Stahlgrau mit feinen lila-perlmuttfarbenen Glitzerpartikeln
  • Pop – Perlmutt-Rosa mit gröberen Glitzerpartikeln
  • Harajuku – metallisches, kühles Pink mit feinem GlitzerIMG_4848nice
  • Danger – Royalbrau mit feinem, hellblauem Glitzer (absolute Lieblingsfarbe!)
  • 1987 – knalliges Gelbgold mit metallischem Sheen
  • Blackout (Farbe aus dem UD Standardsortiment) – mattes Schwarz

Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Palette ist durch die vielen hellen oder neutralen Farben eher langweilig, doch der Eindruck täuscht. Jede der Farben (mal ausgenommen von Blackout) ist auf ihre Weise einzigartig und kann als Highlight in jedem Augenmakeup verwendet werden. Außerdem bietet die Palette mit Anaheim, Stark und Zone ideale Blendingfarben, wobei man auch zwischen Anaheim oder Zone hätte wählen können, da sich beide sehr ähnlich sind.. aber gut, das ist wirklich Möppern auf höhem Niveau 😉 Das absolute Highlight der Palette ist für mich die Farbe Danger. Bisher habe ich noch nirgendwo so ein einzigartiges Blau entdecken können und mit seinem hellblauen Glitzer wird Danger zum Star jedes AMU’s ♥

IMG_5193IMG_5197IMG_5199

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eyeshadows sind in typischer Urban Decay – Manier ohne Ausnahme super pigmentiert und butterweich. Sie haben extrem wenig Fallout und lassen sich super verblenden. Sie halten extrem lange und ohne zu verlassen und lassen sich auch gut layern.

Fazit

Insgesamt ist die Qualität der Shadows hervorragend, wenn nicht sogar besser als die der Naked-Reihe. Die Palette ist einfach WUNDERSCHÖN (sobald man die Fingerabdrücke wegwischt) und hat eine tolle Farbzusammenstellung. Einzig und allein der Preis ist ein kleines Manko. Muss man sie haben? Die Farben sind keine Muuuuust-haves (außer Danger!), aber wenn man ein tolles Gesamtpaket mit perfekter Optik haben will und bereit ist, dafür auch ein paar € mehr auszugeben, bekommt die Urban Decay x Gwen Stefani Palette ein echtes YAY!

Habt ihr sie euch auch gegönnt? Und wie findet ihr die Farben?
Anja xx

IMG_4952nice

Soft Smokey Eye mit Harajuku am unteren Wimpernkranz

IMG_4963nice

Advertisements

3 Gedanken zu “Urban Decay x Gwen Stefani Palette Review // Test, Erfahrung & Swatches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s